Drachenboot-Trainingszeiten:

Im Sommerhalbjahr: Donnerstags 18:00 und Sonntags 10:30 beim Bootshaus

Im Winterhalbjahr 2019/2020: Sonntags 10:30 beim Vegesacker Ruderverein, Am Wasser 23, 28759 Bremen

Drachenboot bei Tura:

Seit Juli 2014 gehört zur Kanusportabteilung von TURA auch die Sparte Drachenboot. In Kooperation mit Special Olympics Bremen und der Schule Eggestedter Straße wurde die Sparte durch sportlich engagierte Vereinsmitglieder initiiert. Bereits ein Jahr später konnten in Bremerhaven zwei erste Plätze (Gold- & Silberklasse) über 250 Meter eingefahren werden. Hinzu kamen im gleichen Jahr noch zwei gute Platzierungen über 280 & 100 Meter in Warnemünde und ein Sieg im Small Boat in Leer. Im Jahr 2016 ging es das erste Mal zu der Gemeinsamen Deutschen Drachenboot Meisterschaft im Small Boat nach Schwerin. Auch Bremerhaven (1. Platz), Warnemünde (10. & 8. Platz), Leer ( 2. & 5. Platz) und der Hamburger Isecup (4. Platz) sorgten dafür, dass das Team weiter zusammenwuchs. 2017 bekam die Sparte Bootszuwachs in Form eines Small Boat. Es handelte sich um ein „High Performance Small Racing Dragon Boat“, was auf Meisterschaften verwendet wird. Damit sollte eine bessere Vorbereitung auf Veranstaltungen im Bereich Small Boat wie auch die Meisterschaften möglich sein. Die Meisterschaft konnte dann auch mit 2 10. Plätzen abgeschlossen werden. Der Rest der Saison verlief eher mäßig. Das Jahr 2018 war dann etwas weniger von den Barracudas von TURA zu berichten. 2019 wurde es dann wieder etwas spannender. Bremerhaven (2. & 3. Platz) und Leer (1. Platz Small Boat) sowie 1. Platz im Mixed Team Standardboot machen Appetit auf mehr.

Geschichte des Drachenbootsports:

Die Geschichte des Drachenbootsports hat viel mit Mythen zu tun. Es sollen zu Ehren eines beliebten, beim Kaiser in Ungnade gefallenen, chinesischen Nationaldichters, der sich dann ertränkte, die Fischer versucht haben, diesen Dichter zu retten. Angeblich werden seitdem zu Ehren des Dichters Drachenbootrennen veranstaltet. Das erste Rennen in Deutschland fand 1987 in Duisburg als Schaurennen statt. Zwei Jahre später beim Hamburger Hafengeburtstag fand dann die erste Regatta statt. Seit Anfang der 90er Jahre hat sich der Drachenbootsport in Deutschland mit den verschiedenen Schwerpunkten etabliert. Ob reine Fun-Veranstaltungen wie z. B. in Groß Quassow, gemischte Veranstaltungen wie über Pfingsten in Hannover oder in Witten im Juni bis zu deutschen Meisterschaften über diverse Distanzen. Gefahren werden 200/250, 500, 2.000 Meter und Langstrecken ab 8-10 Kilometer.

Ansprechpartner: Thilo Koch